3. Auflage von 'Faszination Technik' im John Deere Forum

Erstellt am: 06.10.2015

10 Klassen aus 9 Schulen informierten sich bei der Gemeinschaftsveranstaltung von SÜDWESTMETALL und IHK über Wege in die M+E-Industrie

v.l.: Ingolf Prüfer, Vorsitzender der SÜDWESTMETALL-Bezirksgruppe Rhein-Neckar, Dagmar Straub, IHK-Bereichsleiterin Bildungsberatung und Projekte IHK Rhein-Neckar, Dr. Axel Nitschke, Hauptgeschäftsführer IHK Rhein-Neckar)

Mannheim. Warum sollte ich mich unbedingt für einen Beruf in einem MINT-Fach interessie­ren? Welche Unternehmen finde ich in der Metall- und Elektroindustrie (M+E) und was wird dort produziert? Welche Berufe kann man bei diesen Firmen lernen? Wie sind sie bezahlt? Wie sind die Perspektiven? Wie bewerbe ich mich erfolgreich? Wie ist eine solche Ausbildung auf­gebaut? Sollte ich mich auch als Mädchen (!!!) bewerben? Diese und viele weitere Fragen wurden annähernd 150 jungen Menschen am
6. Oktober im Mannheimer John Deere Forum beantwortet. Hier informierten der Arbeitgeber­verband SÜDWESTMETALL und die IHK Rhein-Neckar in der 3. Auflage ihrer erfolgreichen Gemein­schaftsveranstaltung über ‚Faszination Technik – Wege in die M+E-Industrie‘.

10 Klassen aus 9 Schulen konnten sechs verschiedene attraktive Workshops zur Studien- und Berufsorientierung in der Metall- und Elektroindustrie besuchen. Zur Sprache kamen dabei u. a. Themen wie die Vielzahl aussichtsreicher Berufsbilder und Karrierechancen in der M+E-Industrie, ein Bewerbungsknigge oder das richtige Verhalten in Einstellungstests. Es gab eine Expertenrunde mit Ausbildungsverantwortlichen namhafter Unternehmen, mit denen man auch gleich erste Kontakte knüpfen konnte. Auch hatten die jungen Leute Gelegenheit, Azubis und Ausbildungsleiter von John Deere, ABB Training Center, FRIATEC, und Caterpillar Energy Solutions auf dem ‚Markt der Möglichkeiten‘ an ihren Infoständen zu besuchen und sich im Gespräch über die Arbeits- und Ausbildungsmöglichkeiten sowie Einstiegsperspektiven in der M+E-Industrie zu informieren.

 

Geeignete Auszubildende in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) werden für die wirtschaftliche Entwicklung Deutschlands dringend gebraucht. Doch für die Unternehmen wird es angesichts rückläufiger Schülerzahlen immer schwieriger, passenden Nachwuchs zu finden. Auch in der Rhein-Neckar- Region können die M&E-Unternehmen ihre Ausbildungsplätze nicht immer besetzen, sei es wegen fehlendem Interesse an technischen Zusammenhängen, Unkenntnis über mögliche Ausbildungsberufe, mangelnder Ausbildungsreife oder dem Drang in überlaufene Modeberufe. Viele junge Menschen wissen auch nicht, dass es unter dem Dach der M+E-Industrie mehr Branchen gibt als die Automobilindustrie und den Maschinenbau und dass es durchaus Sinn macht, sich auch bei kleineren und mittleren Unternehmen zu bewerben. Vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels ziehen Arbeitgeberverband und IHK daher an einem Strang, wenn es darum geht, junge Menschen für eine Karriere in einem MINT-Beruf zu begeistern.

Teilnehmende Schulen:

Karl-Drais-Schule, Heddesheim

Müller-Guttenbrunn-Schule WRS, Mosbach

 Humboldt-Realschule, Eppelheim

Schillerschule, Nußloch

BBQ BPJ21 / Chancen FJ Metall

Johannes-Keppler-Werkrealschule, Mannheim

Hartmann-Baumann-Schule, Hockenheim

Kerschensteiner Gemeinschaftsschule, Mannheim

Hölderlin Gymnasium, Heidelberg

Information
Die Bezirksgruppe Rhein-Neckar ist eine von dreizehn regionalen Untergliederungen des Arbeitgeberverbandes SÜDWESTMETALL und stellt eine der größten Betreuungseinheiten des Verbandes in Baden-Württemberg dar. In ihrem Gebiet, das sich auf den Rhein-Neckar-Raum erstreckt, werden in Mitgliedsfirmen der Metall- und Elektroindustrie ca. 40.000 Menschen beschäftigt.

Fotos auf Anfrage bei Hinderfeld PR Office, Tel. 06322 989794, info@hinderfeld.de

Ansprechpartner

Südwestmetall
Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e. V.

Löffelstraße 22–24
70597 Stuttgart
Postfach 70 05 01
70574 Stuttgart
Tel. +49 (0)711 7682-0
Fax +49 (0)711 7651675
E-Mail: info(at)suedwestmetall.de

URL: https://www.suedwestmetall.local/SWM/web.nsf/id/li_sweba3favu.html
Datum: 2.4.2020

VOILA_REP_ID=C1257761:004A5185