Sie sind hier:

Bezirksgruppe Rhein-Neckar

M+E-Industrie in Region Rhein-Neckar vor großen Herausforderungen im Zuge von Digitalisierung und E-Mobilität

Körner: „Die Arbeitswelt wird sich tiefgreifend verändern. Der Weiterbildung kommt deshalb eine zentrale Rolle zu.”

MANNHEIM – Die Metall- und Elektroindustrie in der Region Rhein-Neckar steht im Zuge der Digitalisierung und des Wechsels zu neuen Antriebsformen wie der Elektromobilität vor großen Herausforderungen. „Das wird auch die Arbeitswelt tiefgreifend verändern”, sagte der Vorsitzende der Bezirksgruppe Rhein-Neckar des Arbeitgeberverbands Südwestmetall, Peter Körner, am Donnerstag in Mannheim: „Im Zuge der Transformation unserer Industrie werden sich viele Aufgabenbereiche stark verändern. Es werden Jobs wegbrechen, gleichzeitig werden neue entstehen. Die Weiterbildung bekommt in diesem Strukturwandel eine zentrale Bedeutung. Sie ist der Schlüssel zur Fachkräftesicherung und zur Sicherung der Beschäftigungsfähigkeit jedes Einzelnen.”

Geschäftsführer Johnen nach 38 Jahren verabschiedet

Eine Institution geht in den Ruhestand: Geschäftsführer Norbert Johnen nach 38 Jahren feierlich verabschiedet
Arnd Suck tritt Nachfolge an

SWM-Förderpreise an Nachwuchswissenschaftler verliehen

Dr. Kai Thomas Brauneisen erhält Preis für seine Doktorarbeit an der Universität Heidelberg

HEIDELBERG/STUTTGART – Besondere Ehrung für den Absolventen der Universität Heidelberg
Dr. Kai Thomas Brauneisen. Der 33-Jährige ist einer von neun Nachwuchswissenschaftlern aus Baden-Württemberg, denen am Dienstag in einer feierlichen Veranstaltung in Stuttgart der Förderpreis des Arbeitgeberverbandes Südwestmetall verliehen wurde.

SWM-Förderpreise an Nachwuchswissenschaftler verliehen

Dr. Olivia Gwinner erhält Preis für ihre Doktorarbeit an der Universität Mannheim

MANNHEIM/STUTTGART – Besondere Ehrung für die Absolventin der Universität Mannheim
Dr. Olivia Gwinner. Die 28-Jährige ist eine von neun Nachwuchswissenschaftlern aus Baden-Württemberg, denen am Dienstag in einer feierlichen Veranstaltung in Stuttgart der Förderpreis des Arbeitgeberverbandes Südwestmetall verliehen wurde. Gwinner erhielt die Auszeichnung für ihre Dissertation an der Universität Mannheim zu dem Thema „Kundenrückgewinnungsmanagement – Organisationale Erfolgsfaktoren und Besonderheiten des Business-to-Business Kontexts”. Ihre Doktorarbeit liefert einen zentralen Beitrag zur Marketingforschung zum Kundenrückgewinnungsmanagement im Bereich Business-to-Business, also im Geschäft zwischen Unternehmen.

SWM: AG und AN dürfen bei Sozialabgaben nicht überfordert werden

Körner: „Oberstes Ziel muss sein, dass die Sozialabgaben nicht die Grenze von 40 Prozent des Bruttolohns überschreiten”

MANNHEIM – Die Metallarbeitgeber in der Region Rhein-Neckar warnen davor, die Unternehmen und Arbeitnehmer bei den Sozialabgaben zu überfordern. „Oberstes Ziel muss sein, dass die Sozialabgaben die Grenze von 40 Prozent des Bruttolohns nicht überschreiten. Sie markiert den äußersten Rand des Erträglichen, wenn das deutsche Sozialsystem stabil bleiben und seine gesellschaftliche Akzeptanz nicht aufs Spiel gesetzt werden soll”, erklärte der Vorsitzende der Bezirksgruppe Rhein-Neckar des Arbeitgeberverbands Südwestmetall, Peter Körner, am Freitag in Mannheim: „Die kürzlich vorgestellten Pläne der SPD und des von ihr geführten Bundesarbeitsministeriums für eine Grundrente und weitere umfassende Sozialstaatsreformen bedrohen dieses Ziel aber perspektivisch. Denn sie würden zu einer weiteren deutlichen Ausweitung der Sozialausgaben führen.”

7. Tagung zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement in Mannheim mit Experten aus Wissenschaft und Unternehmen

Johnen: „Nachwuchsmangel, älter werdende Belegschaften – betriebliche Gesundheitsförderung wird immer wichtiger”

MANNHEIM – Nachwuchsmangel und älter werdende Belegschaften machen betriebliche Gesundheitsförderung immer wichtiger. Bei der 7. "Tagung Betriebliches Gesundheitsmanagement" (BGM) in der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit in Mannheim freute sich Norbert Johnen, Geschäftsführer der Bezirksgruppen Rhein-Neckar des Arbeitgeberverbands Südwestmetall und des Unternehmensverbands Südwest, die die Tagung veranstalteten, über einen gelungenen Mix von Referenten aus Wissenschaft und Praxis. Unter verschiedenen Blickwinkeln gingen sie der Frage nach: Wie kann es gelingen, von einzelnen Maßnahmen zu einem nachhaltigen BGM zu kommen?

Südwestmetall
Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e. V.

Löffelstraße 22–24
70597 Stuttgart
Postfach 70 05 01
70574 Stuttgart
Tel. +49 (0)711 7682-0
Fax +49 (0)711 7651675
E-Mail: info(at)suedwestmetall.de

URL: http://rhein-neckar.suedwestmetall.de/swm/web.nsf/id/pa_rn_startseite.html
Datum: 18.9.2019

VOILA_REP_ID=C1257761:004A5185